Vertrauen zu sich selbst

Langsam lerne ich mir selber zu vertrauen. Das war nicht
immer so. Ich war mir nie ganz sicher ob die Entscheidung
die im Raum stand, die Richtige ist. Ob ich nun den linken
oder dem rechten Weg wählen soll.

Bis vor einiger Zeit bin ich diesen Prozess mir selbst
zu vertrauen, erst bei meinem Malen gefolgt. Doch nun stelle
ich fest, dass ich es für meinen Lebensweg benötige.
Mehr intuitiv und mit dem Herzen folgen. Das Herz weiß
was es will und was ich benötige. Leider weiß das
nicht immer mein Kopf. Denn seit Kindheitstagen wurde mir beigebracht,
mit dem Kopf meine Entscheidungen zu treffen. Gefühle dabei waren uninteressant.

Mein Urvertrauen zu mir selbst wurde mir abtrainiert. Gefühle zu
zeigen galten stets als Schwäche. Schwächen zu haben und auch
noch zu zeigen, damit machst du dich angreifbar. Das waren Glaubenssätze
die man mir als Heranwachsende beigebracht hat.

Darum sage ich:“ Ich lerne mir wieder selbst zu vertrauen“.
Ich hole mir mein Urvertrauen wieder Stück für Stück zurück.

Kennst du das auch?
Dass du dich stets nicht entscheiden kannst. Dich Glaubensätze begleiten die nicht deine sind. Dein Kritiker laut schreit, wenn du doch mehr aus dem Bauch heraus entschieden hast. Du fühlst dich dann verunsichert?

Schön das du hier mit gelesen hast.
Wenn du magst, lade ich dich ein mir einen Kommentar zu hinterlassen!

Herzliche Grüße

Eure Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: