2. Gedanken-Splitter

Schritt für Schritt bekomme ich meinen Alltag wieder strukturiert.
Einige neu gewonnen Gewohnheiten werden nun zu Routinen.
Nur an eines mag und kann ich mich nicht gewöhnen. Das ist der tägliche Berufsverkehr. Was mir vorher nie aufgefallen ist. Irgendwo ist immer eine Baustelle oder sonstige Verkehrshindernis, welches mir meinen Weg stressig werden lässt. Abgesehen zur täglichen Parkplatzsuche.
Das Tragische daran es werden gefühlt immer mehr!


Stress gilt es zu vermeiden. Da ich nun gut auf meinen beiden Füßen unterwegs bin habe ich mich dazu entschlossen, das Ganze nun mit den Öffentlichen zu probieren.
Mal schauen was für mich am Ende entspannter ist?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: